RSS

Theatrhythm: Final Fantasy

Episches Wendecover ist EPISCH!

Ich hab nen Kloß im Hals

Das Spiel beginnt mit dem epischsten 3D Effekt seit Resident Evil Revelations. Das hier alles auf Englisch ist, hat mich nur am Anfang verwundert, aber insgeheim bin ich überglücklich, weil so wenigstens nicht die europäischen Versionen von FF13 und FF13-2 dabei sind. DANKE Nintendo! Ich habe persönlich nichts gegen Rhianna, aber sie passt sowas von gar nicht in das Genre.

Nach der kurzen Storyeinleitung (Chaos und Licht sind in Harmonie durch den Christall, aber der wird schwächer, wir brauchen Rhytmia) gibt es eine kleine Einführung, was mich auch überrascht hat. Natürlich nur positiv.
Rythmia ist übrigens auch dafür da, dass man weitere Modes oder Charaktere freischalten kann.
„…the many ways in which you can enjoy the world of this game will continue to grow“

*seufz*

Ich liebe Final Fantasy. Also los geh’ts mit dem ersten Musikstück. Als erstes 4 Mitglieder wählen. Naja, dann auf mit meinen Lieblings FF’s. Leider gibt es kein FF13-2 aber dann nehmen wir halt 7. Man kann sie sogar noch ausrüsten. So weiter und jetzt kann man den Play Mode auswählen. Einzig Series ist freigeschaltet, was irgendwie logisch ist. Ui und jetzt kommt das Steuerungstutorial. Ich liebe die Musik jetzt schon <3

Es gibt 3 Music Stages, den BMS, FMS und EMS Bereich. BMS enthält schnelle Kampfjingles, FMS dagegen ist eher relaxed und fröhlich. EMS sind die emotionalen Evant Songs, wo mir spontan der Tanz bei FF8 einfällt. Waren die nicht sogar mit Video? Beim tippen, ziehen und gleiten ist es egal wo man hin tippt, es muss nur das Timing stimmen. Jetzt folgt ein kurzer BMS, was uns die Grundlagen erklären soll. Auch das hab ich bravurös gemeistert! Ah und manche Charaktere sind für die einzelnen Stages besonders geeignet. Also ein taktisches Musikspiel.

Jetzt kommt ein FMS, den ich mit Squall bestreiten werde. Und auch das war…naja kein Kinderspiel, aber gelöst ist gelöst. Hier sind besonders Charaktere mit Agilität und Glück passend. Nur so steigt die Chance auf …. ein Moogle? Achso, Mogry. Und natürlich Items.

Als nächstes das Tutorial für den EMS. Hier bewegt sich die Marke und der Triggerbereich ist…weg. Was zum? Das ist nun wirklich Osu! Und wieder der Sigesjingle <3 Hier sind Charaktere mit hohem Glück und Agilität gut, wenn man Schaden vermeiden will.

In jedem Song gibt es „silver Triggers“, die, wenn man genug trifft ein Spezialfeature aktivieren. Trifft man nicht, dann verliert man HP und 0 HP ergibt logischerweise Game Over. Außerdem gibt es kritische Treffer, die am Ende jeder Stage in der Critical Chart angezeigt werden. Ist sie komplett gefüllt, dann hat man Gold. Man kann neben den normalen Songs (EMS, FMS, BMS) auch die Opening und Ending Themes spielen. Bei denen muss man nur im Rhythmus tippen. Das ist eine Art Bonusspiel. Jede Note ist ein rm.

Naja, aber jetzt lasst uns die Harmonie wieder in der Welt äh…increasen. Steigen? Erhöhen? Wiederherstellen passt wohl am Besten.

Also start mit Final Fantasy 1. Der Opening Theme ist ja ziemlich bekannt, aber ich kann die Noten leider kaum erkennen und habe nur 80 Treffer. Die Feldmusik hab ich mit S abgeschlossen und ich gebe mal hier den Hinweis, stellt den 3DS ab. Ab zum NÄCHSTEN! Ui ein Tental Green als Item bekommen. Ich hab langsam das Gefühl, dass es extrem Komplex wird. Auf zum Battle! Episch, ich hab einen G.F. (?), äh Geist? Wie das auch immer in FF1 hieß gerufen. Mit Thunderbolt den Gegner besiegt, aber leider nur B erlangt. Dafür hat Squall ein Level Up, genau wie Tidus und ich habe eine CollectaCard (#31). Habe ich erwähnt, dass das ein komplexes Spiel wird? Weitere 56 Rhythmia und sofort NEXT. Oh, mit 100 rm schaltet man schon den nächsten Song frei. Und es gibt einen Musikplayer. Genial, irgendwie….

Evant Musik mit dem Video zu FF1 mit B geschafft. Und Cloud hat ein Level Up. Genau wie Lightning. Warum gibt es eigentlich kein Final Fantasy Spiel für den 3DS? Ui, eine Hi-Potion. Und nur weitere 45 rm. Episches Endtheme auch geschafft und auf dem gesamten Kurs ein B geholt. Das ich schwitze liegt nicht nur an den 30°C draußen, nein, ich bin begeistert. Mit meinen jetzigen 393 rm verabschiede ich mich hier und genieße noch etwas weiter diese epische Musik.

Ach, es gibt noch so viel zu entdecken. Angefangen vom Museum, zum Musik Player übergehend und ein Theater. Leute, dass ist ein RPG in Musikformat! <3 Und habe ich schon die Selbstironie erwähnt? Ich denke, dass hier in diesem Moment eine neue Reihe entstanden ist. Bitte mehr Theatrhythm’s. :)

Ich weiß, dass es ein voreiliger Schluss ist, wo ich doch erst 30 Minuten mit dem Spiel beschäftigt bin, aber wenn man von Beginn dieses Meisterwerks an Final Fantasy über die Kopfhörer hört, so ist man doch etwas geplättet. Achja, meine Empfehlung wie bei jedem 3DS Spiel, tragt Kopfhörer. Ich würde dieses Spiel jeden FF-Freund bedenkenlos empfehlen. Kennen muss man nicht alle, ich tu es ja auch nicht, aber die Musikstücke scheinen weise gewählt. Ich freue mich auf das, was noch kommt und gebe nur noch eins hinzu

 

Sound: FF Klassiker (leider zu wenige und die DLCs gefallen mir nicht)

Grafik: niedlich

Altersfreigabe: 6

Story: nebensächlich

Momente des Glücks: eigentlich alles

Charaktere: FF Charaktere, Chaos und die Göttin

Preis: Theatrhythm: Final Fantasy

Fazit: Cindy sagt GENIEßEN!

P.S.: Ich habe vorbestellt und den Stick dazu bekommen. Er ist definitiv weniger rutschig und extrem stabil.

 

Eine Antwort zu “Theatrhythm: Final Fantasy

schreib doch was nettes

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: